„Versucht gemeinsam, Euch nicht in Formalitäten zu verlieren, in Ideologien und Ängste oder in Selbstgespräche statt Dialog mit dem Heiligen Geist. Und habt keine Angst vor Hindernissen. Habt keine Angst vor Grenzen. Habt keine Angst, an die Ränder zu gehen! Denn genau dort wird der Heilige Geist zu Euch sprechen.“

(Präambel des Pastoralkonzepts – Papst Franziskus in einer Ansprache anlässlich der Aktionswoche für die Institute des geweihten Lebens in Spanien, 18. Mai 2021)

Ab dem 01.01.2024 bilden die bislang selbstständigen Pfarreien Heilig Geist, St. Karl Borromäus / Salvator und St. Canisius in Berlin die neue Pfarrei Christi Auferstehung. Hier finden Sie in der Übergangszeit alle grundlegenden Informationen.

Über die Menüleiste erreichen Sie bis 31.12.2023 die Webseiten der drei bisherigen Pfarreien St. Canisius, Heilig Geist und St. Karl Borromäus / Salvator.

(Vorläufiges) Wahlergebnis

In den Pfarreirat der Pfarrei Christi Auferstehung wurden gewählt (Dokument):
Ruth Anders, Trystan Stahl, Marcus Barthelt, Wolfgang Christen, Susanne Juppe-Ziervogel, Dr. Christian Schwirten

In den Gemeinderat St. Karl Borromäus wurden gewählt (Dokument):
Jonathan Trotzki, Natalie Schmelzer, Renate Schmelzer, Karin Schubert, Magnus Mayer, Malgorzata Zolchow

In den Gemeinderat St. Canisius wurden gewählt (Dokument):
Berta Esteban, Trystan Stahl, Anne Brenker, Claudia Guillemin, Margit Voll, Monika Hein
Trystan Stahl nimmt die Wahl zum Pfarreiratsmitglied an (und lehnt somit gemäß §3 (6) der Wahlordnung die Wahl zum Gemeinderatsmitglied in St. Canisius ab), es rückt Hans-Joseph Loddenkemper nach.

In den Gemeinderat Heilig Geist wurden gewählt (Dokument):
Katharina Grünwald, Martin Kögel, Sibylle Rooß, Christine Bonello, Lydia Funke, Antje Hering

Stimmverteilung Pfarreirat gesamt: Dokument

Startgottesdienst

der Pfarrei Christi Auferstehung

  • Freitag, 19. Januar 2024
  • 18h00
  • St Canisius

mit Pfarreikirchenmusikerin Karolina Buras, B-Natural Praise Band und Projektchor